http://www.op-online.de/lokales/nachrichten/hanau/tausende-besucher-irminratsmarkt-grossauheim-4922716.html

     vom 08.Januar 2016


UMGESTALTUNG DES ROCHUSPLATZES | NIMMT IMMER KONKRETERE FORMEN AN...


EIN BERICHT AUS DER HANAUPOST VOM 06.02.2016


Die Umgestaltung des Rochusplatzes in Großauheim nimmt immer konkretere Formen an. Bei der „6. Werkstatt Stadtteilentwicklung Großauheim“ wurden die ersten Pläne vorgestellt.


Rund 35 Großauheimer Bürgerinnen und Bürger - darunter auch Vertreter von Ortsbeirat, Kirchen und Vereinen - nahmen am „6. Werkstattgespräch Stadtteilentwicklung Großauheim“ teil und folgten den neuesten Entwicklungen bei der Umgestaltung des Rochusplatzes. Petra Bittkau und Daniel Gornik vom Büro „Die Landschaftsarchitekten“ aus Wiesbaden erläuterten anhand von Zeichnungen, wie es auf dem Platz zukünftig aussehen könnte. „Der Kreuzungsbereich wird in das Zentrum des Platzes verlegt“, erklärte Hans-Ulrich Weicker, Leiter des Stadtplanungsamts, von dem das Konzept für die Neugestaltung stammt. Dafür würden die Fußgängerwege auf drei Seiten erweitert, so dass sie Raum für Gastronomie und Sitzgelegenheiten bieten.“ stm 



 

     vom 09.Oktober 2015


GROßAUHEIM „WACHKÜSSEN“ | CDU FORDERT GELD ZUR REALISIERUNG DES NEUEN STADTTEILKONZEPTS...


20 Punkte umfasst das Stadtteilentwicklungskonzept für Großauheim, das nach einem monatelangen Meinungsbildungsprozess zwischen Politik und Bürgern im Juli von der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet wurde. Nun macht die CDU Druck hinsichtlich der Umsetzung. Von Dirk Iding 



 

     vom 12. März 2016


AUSSTELLUNG IM MUSEUM GROßAUHEIM | IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER LINDENAUSCHULE UND DEM HEIMAT- UND GESCHICHTSVEREIN...


In den vier Jahren des Ersten Weltkrieges verloren nicht nur 1,8 Millionen deutsche Soldaten ihr Leben, sondern auch über 700.000 Zivilpersonen. Auch im Hanauer Stadtteil Großauheim litten die Familien unter den Schrecken, die der Alltag bedeutete.


Die ständige Angst um Väter, Brüder und Söhne im Kriegsdienst, aber auch der Einsatz der heimischen Industrie für die Her- stellung von Waffen und Munition, die Pflege der verwundeten Soldaten und der im Kriegsverlauf zunehmende Mangel an Nahrungsmitteln und Heizmaterial veränderten das Leben nachhaltig.

Den Anlass zur Ausstellung bildet ein mehrjähriges Forschungs- projekt der Lindenauschule Großauheim, zu dem Schülerinnen und Schüler in lokalen Archiven und Privatsammlungen Kriegs- tagebücher, Feldpostbriefe und Erinnerungsstücke gesichtet haben.

Die Konzeption und Realisation der Ausstellung, in die die Schülerarbeiten eingeflossen sind, wurde übernommen von Wolfgang J. Hombach und Dr. Bertold Picard, Heimat- und Geschichtsverein Großauheim 1929 e.V..



 

     vom 15. Mai 2016


GROßAUHEIMER URWILDPFERDE | AUSZEICHNUNG FÜR CAMPO POND


Die Biologische Vielfalt des Naturschutzgebietes Campo Pond im Beweidungsprojekt "Wildpferde Campo Pond", hat die Vereinten Nationen überzeugt.


Das Projekt wurde als UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Überreicht wurde der "Pokal" von der Hessischen Umweltministerin Hinz.


Ein überaus wichtiger Beitrag ist die Erhaltung der einzigen Wildpferde, von denen heute nur noch 2000 Stück weltweit leben.


Mehrere Przewalski-Stuten und ihre Fohlen leben im Rahmen eines Erhaltungszuchtprogramms im Naturschutzgebiet Campo Pond im Hanauer Stadtteil Großauheim.


Das Umweltzentrum Hanau bietet regelmäßig Führungen zu den Urwildpferden an, in deren Rahmen auch viele seltene Tier- und Pflanzenarten auf dem Campo Pond Gelände erkundet werden.


In den Abendstunden gibt es die Möglichkeit bei einer besonderen Führung das Leben und die Gewohnheiten von Fledermäusen zu erkunden.


Gruppen und Schulklassen können individuell Führungen mit Wunschterminen unabhängig von den festen Terminen buchen.





Ebenfalls sehenswert und ganz in der Nähe.....die Wasserbüffel aus Erlensee. Auch genannt „Die sanften Riesen von Erlensee“


Seit dem Jahr 2011 ist die Kleinstadt Erlensee, die im Main-Kinzig-Kreis liegt, um eine Attraktion reicher. Das Naturschutzprojekt „Wasserbüffel in den Weidewiesen“, hat sich zum Ziel gesetzt ein Überschwemmungsgebiet bei Erlensee als Biotop, zu reaktivieren bzw. zu verändern...

 

   vom 22. Mai 2016


LYRIK & MUSIK | DER FÖRDERKREIS KULTUR PRÄSENTIERT


  1. Freitag, 27.05.2016: "Kulturzauber" - Staunen hält jung
    Der Zauberkünstler Andreas Fleckenstein im AKU-Saal (19.30 Uhr)

  2. Samstag, 9.7.2016, 16h und Sonntag, 10.7.2016, 11h
    Wir fördern das: Theater „Die Regentrude“ auf dem „Festival der Kulturen“ (Festplatz Lindenau. Lindenauhalle)

  3. Sonntag, 11.9.2016: Sommerkonzert mit der Orchestervereinigung Großauheim e.V.(Bürgerhaus Wolfgang)

  4. Freitag, 14.10.2016: "Steckrüben-Abend" im Café Rayher (19 Uhr)
    köstliche Leckereien und Geschichten

  5. Freitag, 04.11.2016: 13.Großauheimer Kleinkunstabend - das Original! (20 Uhr), kath.Gemeindezentrum hl.Geist, Hanau-Großauheim

  6. Freitag, 25.11.2016: Die "Leseluder" im AKU-Saal


  1. In Planung: "Bierlesung" - eine geschmackvolle Reise durch die Welt der unterschiedlichsten Bierstile und -kulturen mit Braumeister Stefan Matulka im Café Art